Mathematik

Das Fach Mathematik wird an unserer Schule jahrgangsabhängig vier- oder fünfstündig erteilt.

Von Klasse 5 bis 7 werden die SchülerInnen binnendifferenziert im Klassenverband unterrichtet, ab Klasse 8 beginnt die erste äußere Differenzierung, um vor allem lernschwächeren SchülerInnen die Möglichkeit zu geben, in kleineren Gruppen zu lernen und zusätzlich gefördert zu werden.

Ab Klasse 9 wird dann noch einmal durch eine äußere Differenzierung in das einfache und das mittlere bzw. höhere Niveau aufgeteilt. Dabei achten die jeweiligen Lehrkräfte stets auf Durchlässigkeit, sodass für SchülerInnen auch ein Wechsel innerhalb beider Kurse möglich ist.

In Klasse 5 und 6 wird für lernschwache SchülerInnen zusätzlich zum Mathemathikunterricht in den Randstunden ein Förderkurs angeboten.

Seit Bestehen unserer Gemeinschaftsschule schreiben wir fortschreitend an unserem schulinternen Fachcurriculum.

Es wird als innerschulisches Planungsinstrument genutzt, mit dem die Fachanforderungen und Bildungsstandards konkretisiert werden. Das schulinterne Fachcurriculum wird Schritt für Schritt im Austausch mit den Lehrkräften in der Fachkonferenzarbeit entwickelt.

Bei der Erarbeitung des schulinternen Fachcurriculums steht die Förderung der einzelnen SchülerInnen als durchgängiges Unterrichtsprinzip im Mittelpunkt. In diesem schulinternen Fachcurriculum werden für die Lernenden erreichbare Ziele (Kompetenzen) sowie angemessene Inhalte und Methoden vereinbart.

Das schulinterne Fachcurriculum schafft Transparenz.

Die Leistungsnachweise in den Klassenstufen sind so aufgebaut, dass die SchülerInnen aus Aufgaben des einfachen, mittleren und höheren Niveaus wählen können.

Die Notengebung und Zuordnung nach einfachem, mittlerem und höherem Niveau im Zeugnis erfolgt auf Grundlage dieser Ergebnisse und dem Lern- und Arbeitsverhalten der SchülerInnen.

spk logo mobile

logo wj kiel invert

dataport

Famila logo

Vossloh b 04